Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Notdienstpraxis Rheinberg schließt zum 1. April

25.03.2020 Pressemitteilungen

Die ambulante Notdienstpraxis im DRK-Zentrum Rheinberg (Melkweg 3) stellt ihren Betrieb zum 1. April 2020 ein. Bürger, die außerhalb der Praxisöffnungszeiten ambulante Hilfe benötigen, werden ab April in der Notdienstpraxis am Krankenhaus Bethanien Moers (Bethanienstr. 21, 47441 Moers) versorgt. Diese Praxis ist täglich geöffnet und ist unmittelbar an den stationären Bereich des Krankenhauses angebunden.

Die Öffnungszeiten lauten:
Mo, Di, Do: 19 bis 22 Uhr und Mi, Fr: 14 bis 22 Uhr
Sa, So, Feiertage: 9 bis 22 Uhr

Die Notdienstpraxis in Moers kann ohne Voranmeldung zu den jeweiligen Öffnungszeiten direkt aufgesucht werden. Durch die künftig bestehende konsequente Trennung von Sitz- und Fahrdienst wird immer ein Arzt die Patienten in Moerser Praxis versorgen, während andere Mediziner Hausbesuche im Notdienst absolvieren.

Ärztlicher Hausbesuch über 11 6 11 7

Speziell bettlägerige Patienten haben die Möglichkeit, einen ärztlichen Hausbesuch zu erhalten. Hierzu ist die Arztrufzentrale NRW täglich abends, nachts und am Wochenende unter der kostenlosen Rufnummer 11 6 11 7 erreichbar.

Notdienstpraxen in oder an Kliniken vom Gesetzgeber gefordert

Für die Entscheidung zur Aufgabe der Rheinberger Praxis sind mehrere Gründe ausschlaggebend: Zum einen die Vorgaben des Gesetzgebers nach einer neu-organisierten Notfallversorgung, in der niedergelassene Ärzte mit Kliniken – in so genannten "Portalpraxen" – räumlich verzahnt zusammenarbeiten. Die Praxis Rheinberg – ohne Anbindung an eine Klinik – ist dadurch versorgungspolitisch nicht mehr zeitgemäß. Zum anderen wird durch das Betriebsende eine für alle diensthabenden Ärzte der Region einheitlichere und geringere Dienstbelastung erreicht, die für junge Nachwuchsmediziner häufig ein wesentliches Niederlassungskriterium darstellt.