Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Duisburg: KV Nordrhein und Stadt betreiben neues Corona-Diagnosezentrum

20.05.2020 Pressemitteilungen

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein und die Stadt Duisburg betreiben ab Montag 25. Mai ein neues Diagnosezentrum für Corona-Verdachtsfälle in der Glückaufhalle im Duisburger Stadtteil Homberg (Dr.-Kolb-Str. 2). Bisher befand sich das zentrale Sichtungs- und Probezentrum der Stadt am Stadion in Wedau, der Umzug findet bereits vor dem Wochenende statt. Am Freitag, 22. Mai, wird am bisherigen Standort eine mobile Einheit eingesetzt (9 bis 17 Uhr).

Das neue Zentrum ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Getestet werden Patientinnen und Patienten nach vorheriger Rücksprache mit ihrem Hausarzt und nach entsprechender Überweisung. Im Zentrum kommen niedergelassenen Vertragsärztinnen und -ärzte zum Einsatz.

„Wir freuen uns über die Kooperation mit der Stadt Duisburg. Wir sind in Nordrhein an etwa 25 solcher Zentren direkt beteiligt und sorgen somit dafür, dass vor allem die Hausarztpraxen so wenig wie möglich mit potentiell infizierten Personen in Kontakt kommen. Der Schutz des medizinischen Personals und der Patientinnen und Patienten ist uns sehr wichtig“, sagt Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein.