Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Genehmigungsverfahren für Strahlentherapie erleichtert

30.01.2020 KVNO aktuell, Praxisinfos

Die Vereinfachung betrifft nur Ärzte, die ab 1. Januar 2020 eine Genehmigung für strahlendiagnostische Untersuchungen bei ihrer Kassenärztlichen Vereinigung (KV) beantragen. Sie müssen keine Gewährleistungserklärung beim Hersteller oder Vertreiber des entsprechenden Gerätes mehr einholen. Darauf haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband verständigt.

Statt der Erklärung legen Antragsteller künftig die behördliche Genehmigung für das Gerät vor. Außerdem reichen sie den Sachverständigen- Prüfbericht ein, der bereits für die behördliche Genehmigung erforderlich war. Aus diesen Unterlagen erhält die KV alle für die Genehmigungserteilung notwendigen Informationen. Weitere Nachweise sind nicht erforderlich.