Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Die Deutschen beim Arzt

25.09.2019 KVNO aktuell

2017 besuchte jeder Bundesbürger durchschnittlich 3,5 unterschiedlich behandelnde Ärzte. Das berechnete die Barmer GEK im neuen Arztreport 2019. Die Tabelle zeigt den Anteil der Personen, bei denen eine entsprechende Diagnose mindestens einmalig innerhalb des Jahres 2017 im Rahmen der ambulanten ärztlichen Versorgung dokumentiert wurde.

Die am weitesten verbreitete Diagnose war die primäre Hypertonie, also Bluthochdruck ohne definierte organische Ursache. Auf dem zweiten Rang folgen Rückenschmerzen. Auf Platz drei finden sich die Krebsfrüherkennungen, die geschlechtsspezifisch sehr unterschiedlich bei Männern (9,9 Prozent) und Frauen (33,6 Prozent) sind.

Das Bild zeigt die meisten Diagnosen der Bundesbürger.
Bild vergrößern

Anteil der Bundesbürger, die mit folgenden Diagnosen behandelt wurden. (Barmer Arztreport 2019)