Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

CIRSforte: Strukturiertes Fehlermanagement im Qualitätsmanagement

03.07.2018 Praxisinfos

Ein gutes Qualitätsmanagement (QM) kann helfen, Probleme in der Praxis zu beseitigen, bevor sie überhaupt auftreten. Das ist der wichtigste Ansatzpunkt hinter dem Gedanken der critical incident reporting systems (CIRS), also der Berichts- und Lernsysteme. Das Ziel ist es, aus einmal aufgetretenen Fehlern oder kritischen Ereignissen, Schlussfolgerungen zu ziehen, um Arbeitsprozesse sicherer zu gestalten. Gerade deshalb passt die Nutzung von CIRS so gut in das eigene QM.

Sie hätten gerne ein strukturiertes Fehlermanagement in Ihrer Praxis, wissen aber nicht genau wie oder wo Sie anfangen sollen? Dann machen Sie mit bei CIRSforte!

Teilnehmende Praxen werden dabei unterstützt, ein Berichts- und Lernsystem nachhaltig umzusetzen. Jede Praxis entscheidet selbst über die Art des Systems, das sie für Ihr praxisinternes Fehlermanagement nutzen möchte (z.B. papierbasiert oder elektronisch). Die Teilnehmer profitieren unter anderem von Workshops, praxisrelevanten Materialien, Online-Schulungen und Newslettern. Die Unterstützung können Arztpraxen, Medizinische Versorgungszentren, Praxisnetze oder andere Verbünde von Ärzten und Psychotherapeuten in Anspruch nehmen.

Bis zum 15.10.2018 haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme an CIRSforte zu melden.

Kontakt

CIRSforte Zentrale
Dagmar Lüttel, Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.
Tel: 030 3642 81626
E-Mail