Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Qualitätszirkel-Moderatorentag der KVNO

Die Qualitätszirkel (QZ) sind freiwillige Zusammenschlüsse zusätzlich zum Praxisalltag. Hier tauschen sich Kollegen fachlich aus und besprechen Behandlungsfälle. In Nordrhein gibt es 1.665 Zusammenschlüsse. „Nordrhein ist damit bundesweit das Qualitätszirkelland Nr. 1“, betonte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KV Nordrhein, Dr. med. Carsten König, vor gut 100 Teilnehmern beim QZ-Moderatorentag am 26. Oktober 2019.

Das Foto zeigt K. Klinkhammer, S. Theiß, N. Longerich, G. Breitenberger, E. Rasper, S. Raumann

K. Klinkhammer, S. Theiß, N. Longerich, G. Breitenberger, E. Rasper, S. Raumann

Zehn themenbezogene Workshops wurden angeboten. Zusammen mit der QZ-Tutorin und Psychologischen Psychotherapeutin Evelyn Rasper stellte die KOSA das Thema „Selbsthilfe verbindet“ vor. Beide KOSA-Workshops fanden regen Zuspruch. Zur Diskussion und zum Austausch waren auch Vertreter zweier Selbsthilfegruppen eingeladen: die Selbsthilfe Organtransplantierter NRW e.V. und die Selbsthilfe und Beratungsstelle für Borderliner und Angehörige berichteten aus der Praxis. Sie schilderten ihren jeweiligen Zugang zur Erkrankung und zur Selbsthilfearbeit eindrücklich und lebensnah.

Auch kritische Fragen wurden beantwortet: Wie kann ein Therapeut Vertrauen zu einer Selbsthilfegruppe gewinnen und sich sicher sein, dass dort nicht destruktive Inhalte untereinander weitergegeben werden? Dies geschehe etwa durch klare Gruppenregeln, die jeder in Form eines Teilnahmevertrages unterzeichnen müsse. Besondere Anerkennung wurde auch dem Engagement von Norbert Longerich und Günter Breitenberger gezollt, die Organtransplantierte vor und nach der Transplantation begleiten und wertvolle Hilfe außerhalb von Krankenhaus und Praxis leisten.