Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Fortbildungsreihe „Verordnungssicherheit“

  • Verschreibung und Anwendung von Arzneimitteln bei Kinder und die Kommunikation mit den Eltern (17.06.2015)
  • Herausforderung chronische Wunde (11.3.2015)
  • Gendergerechte Medikamentengabe (25.2.2015)
  • Der demente Patient - eine Herausforderung an die Therapiesicherheit und Patientenführung (24.9.2014)
  • Die (medikamentöse) Therapie des Diabetes mellitus Typ II unter Berücksichtigung der neuen Antidiabetika - Indikation, Nutzen, Risiken (12.3.2014)
  • Verordnung von Heilmitteln am Beispiel der Logopädie (15.1.2014)
  • (medikamentöse) Therapie der Demenz (16.10.2013)
  • Dyspepsie, Reizdarmsyndrom beim Erwachsenen - was soll/darf ich verordnen, was nicht? (9.10.2013)
  • Pharmakotherapie bei Multimorbidität (28.9.2013)
  • Onkologische Arzneimitteltherapie und Compliance (5.6.2013)
  • (Pharmako)therapie der Depressionen - eine Herausforderung im Praxisalltag (13.3.2013)
  • Fünf Medikamente - mehr braucht kaum ein Patient?! (7.11.2012)
  • Aktuelle Empfehlungen zur medikamentösen Therapie chronischer Schmerzen im Praxisalltag (13.6.2012)
  • Aktuelle Empfehlungen zur medikamentösen Therapie der KHK (14.3.2012)
  • Anwendung von Thrombozytenaggregationshemmern – was ist wann notwendig und sinnvoll? (24.2.2010)
  • Verordnung oraler Kontrazeption (13.1.2010)
  • Verordnungssicherheit: Das Kind - ein kleiner Erwachsener? Herausforderung bei der Verschreibung und Anwendung von Arzneimitteln (13.5.2009)
  • Antibiotika in Klinik und Praxis (11.3.2009)
  • Fünf Medikamente - mehr braucht kein Patient?! (14.1.2009)
  • Die Gabe von Psychopharmaka bei Komorbiditäten - worauf muss man bei der Kombination anderer Medikamente mit Psychopharmaka achten? (17.9.2008)
  • Verordnungssicherheit im Alltag - wo liegen die Fallstricke? (22.8.2007)