Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Neuer Regress-Ratgeber für Nordrhein erschienen

Stand: 05/2011

Tipps zur Verordnung von Arzneien, Physiotherapie und anderen Heilmitteln finden Ärzte in einem Ratgeber, den die KV Nordrhein im Internet zum Herunterladen anbietet. Die Broschüre stellt die Arznei- und Heilmittelvereinbarungen vor und informiert über die Prüfverfahren (inklusive Sprechstundenbedarf). „Die Informationen helfen Praxen, sich vor Prüfungen zu schützen“, sagt Dr. Peter Potthoff, Vorsitzender des Vorstands der KV Nordrhein. Damit setzt die KV Nordrhein ihren Grundsatz „Beratung vor Regress“ weiter um.

In der aktuellen Arzneimittelvereinbarung sind die Richtgrößen noch vorhanden, da sie vom Gesetzgeber vorgeschrieben werden. „Wir haben aber bei der Zielvereinbarung die Zahl der einzuhaltenden Quoten insgesamt reduziert und je Fachgruppe begrenzt“, betont Potthoff.

Ärzte, die ihre Quoten einhalten, sind von der Richtgrößenprüfung befreit. Bei einem Verfehlen der Quoten wird zunächst beraten. Nur in Einzelfällen, wenn die Quoten wiederholt nicht eingehalten werden, können Kassen und KV einen Prüfantrag stellen.

Die Verordnung von Arznei- und Heilmitteln auf einem Kassenrezept unterliegt zahlreichen Regularien. Die KV Nordrhein informiert seit 2007 regelmäßig auch mittels eines „Regressheftes“ über das Thema. Die neue Broschüre umfasst mittlerweile knapp einhundert Seiten und besteht aus drei Teilen: Arznei- und Heilmittelvereinbarung, allgemeine Verordnungshinweise und Tipps bei Prüfverfahren.