Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Anträge wegen unzulässiger Verordnungen

Mehrere Krankenkassen in Nordrhein haben Anträge wegen unzulässiger Arzneimittelverordnungen gestellt. Die Anträge betreffen den Verordnungszeitraum des Jahres 2014. Inhaltlich geht es um Verordnungen, die nach der Arzneimittel-Richtlinie ausgeschlossen sind, oder um die Verordnung fiktiver Arzneimittel.

Verordnungsausschlüsse nach der Arzneimittel-Richtlinie sind in der Praxissoftware gekennzeichnet. Hinweise zu fiktiv zugelassenen Arzneimitteln werden nur in einzelnen Verordnungssystemen gegeben. In medizinisch begründeten Einzelfällen können Arzneimittel entgegen den Regelungen der Anlage III der Arzneimittel-Richtlinie verordnet werden. Ärzte können diese Einzelfälle im Rahmen einer Stellungnahme gegenüber der Prüfungsstelle begründen. Nach der Stellungnahme entscheidet die Prüfungsstelle. Ein Widerspruch ist nicht möglich; gegen die Entscheidung können Ärzte klagen.

Hon

Achtung Anträge

Bei den in der Tabelle genannten Arzneimitteln stellen einige Kraneknkassen aktuell Anträge.

Wirkstoff (Beispiel) Bemerkung/Verordnungsausschluss
Reboxetin (Edronax, Solvex) Ausschluss seit April 2011
ASS plus Dipyridamol (Aggrenox, Asasantin, Generika) Ausschluss seit April 2014
Pioglitazon (Actos) Ausschluss seit April 2011
Tepilta Antacida in fixer Kombination mit anderen Wirkstoffen
Arthotec / Arthotec forte Antiphlogistika oder Antirheumatika in fixer Kombination mit anderen Wirkstoffen
Antacida in fixer Kombination mit anderen Wirkstoffen
Voltaren Emulgel,
Diclac Schmerzgel,
Diclofenac-Gele
Externa bei traumatisch bedingten Schwellungen,
Ödemen und stumpfen Traumata
Rheumamittel (Analgetika/Antiphlogistika/ Antirheumatika) zur externen Anwendung

Fiktiv zugelassene Arzneimittel (Stand: Januar 2015)

  • AHP 200
  • Alvalin
  • Arhama Tinktur N
  • Diamox
  • Diamox Parenteral
  • Hylase Dessau 1500 IE
  • Inimur Creme
  • Inimur Dragees
  • Inimur Kombipack
  • Inimur Vaginalstäbchen
  • Jonosteril Bas mit Glucose
  • Myoson Direct
  • Myoson Injektionslösung
  • Paveriwern
  • Pentalong 50 mg
  • Peritrast 300
  • Peritrast 300-Comp
  • Presomen 28 / 0,3 mg
  • Tenuate Retard
  • Tepilta Suspension in Beuteln
  • Tepilta Suspension in Flaschen
  • Trental Infusionslösungskonzentrat
  • Vagantin