Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Zuzahlungen bei physikalisch-medizinischen Leistungen

Die gesetzlichen Krankenkassen haben mit dem Verband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten eine neue Vergütungsvereinbarung geschlossen. Diese Vereinbarung ist auch Grundlage für die Berechnung der Zuzahlungen für die in der Arztpraxis erbrachten physikalisch-medizinischen Leistungen. Die Zuzahlungsbeträge bei den Primär- und Ersatzkassen werden am 1. Oktober 2014 angepasst.

Folgende neue Zuzahlungsbeträge sind von den Patienten in der Arztpraxis zu bezahlen, sofern der Patient nicht durch seine Krankenkasse von der Zuzahlung befreit wurde. Bei einer Zuzahlungsbefreiung ist die Kennzeichnung mit dem Buchstaben A erforderlich: