Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Pille und Impfungen nicht zu Lasten der freien Heilfürsorge der Polizei NRW

Stand: 07/2012

Für Polizisten können Arzneimittel unter Beachtung der Arzneimittel-Richtlinie zu Lasten der freien Heilfürsorge der Polizei NRW verordnet werden. Zusätzlich ist die Verordnung von verschreibungspflichtigen Mitteln bei Erkältungskrankheiten, grippalen Infekten, Mundund Rachentherapeutika sowie Abführmitteln und Mitteln gegen Reisekrankheit möglich. Impfungen sowie Leistungen und Mittel zur Empfängnisregelung (Pille), Sterilisation, Schwangerschaftsabbruch und zur Reproduktionsmedizin können hingegen nicht zu Lasten der freien Heilfürsorge der Polizei NRW erbracht beziehungsweise verordnet werden.