Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Gute Vorsätze einhalten – wirklich!

Endlich mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport treiben, überflüssige Pfunde loswerden – gute Vorsätze fürs neue Jahr werden gerne gefasst und voller Elan angegangen. Aber meist sind sie nach wenigen Wochen – oder sogar nur Tagen – wieder passé.

Mit unseren Tipps wollen wir Ihnen das Durchhalten leichter machen:

  • Formulieren Sie Ihr Ziel präzise: Nicht „ich will abnehmen“, sondern „jeden Monat ein Kilogramm“. Es hilft auch, das gesteckte Ziel aufzuschreiben.
  • Formulieren Sie positiv: Statt sich Dinge zu verbieten, wie etwa das abendliche Fernsehen, definieren Sie lieber Aktivitäten, die sie tun können. Zum Beispiel drei Mal die Woche eine Viertelstunde Bewegung – und wenn es nur ein Spaziergang ist.
  • Formulieren Sie Erreichbares: Wer Übergewicht hat, wird nicht binnen Monaten zum Topmodel. Besser sind kleine Schritte, etwa für den Anfang süße Getränke weglassen. Nur wer mit dem Rauchen aufhören möchte, sollte keine halben Sachen machen. Hier gilt: ganz oder gar nicht. Und manchmal ist auch professionelle Hilfe angebracht.
  • Nicht entmutigen lassen: Nicht jeder Vorfall ist ein Rückfall, und der Gedanke „Ist doch jetzt eh egal", der nach der ersten genaschten Schokolade oder einem geschwänzten Joggingtermin kommt, ist falsch. Die gute Nachricht: Sie können Ihr eigenes Gehirn umprogrammieren – wenn Sie sich an regelmäßigen Sport oder rauchfreies Leben gewöhnt haben, steht Ihnen auch das eigene Unterbewusstsein nicht mehr im Weg. Es dauert etwa zwei Monate, bis menschliches Verhalten umgelernt wird. Das schaffen Sie!