Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Reiseschutzimpfung mit der Barmer seit 1. April 2019

09.05.2019

Die KV Nordrhein konnte sich mit der Barmer auf den Abschluss einer Vereinbarung von Satzungsimpfungen verständigen. Dies bedeutet, dass auch Versicherte der Barmer seit 1. April 2019 Satzungsimpfungen erhalten.

Bei den Satzungsimpfungen, die mit der Barmer vereinbart wurden, handelt es sich um:

Einfachimpfungen

Das Foto zeigt Reisepass, Impfausweis, Spritze, Stift und Stempel; Foto: Lothar Drechsel | Fotolia

Versicherte der Barmer erhalten Reiseschutzimpfungen etwa gegen FSME, Tollwut, Typhus oder Gelbfieber ab sofort auch als Satzungsimpfungen.

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • FSME
  • Meningokokken B
  • Meningokokken C
  • Meningokokken (A, C, W135, Y)
  • Tollwut
  • Typhus
  • Cholera
  • Gelbfieber
  • Malariaprophylaxe (Tabletten)
  • Japanische Enzephalitis

Mehrfach- und Simultan-Impfungen

  • Hepatitis A und B (Kombinationsimpfstoff)
  • Typhus und Hepatitis A (Kombinationsimpfstoff)

Für die Einfachimpfung erhalten Ärzte 15 Euro je Impfung beziehungsweise ab der zweiten Impfung im selben Arzt-Patienten-Kontakt 7,50 Euro je Impfung. Mehrfachimpfungen werden ebenfalls mit 15 Euro honoriert und die Beratung für die Malariaprophylaxe mit 10 Euro. Die Vergütung erfolgt extrabudgetär, eine Zuzahlung der Versicherten ist nicht erforderlich.

Für die Abrechnung gelten – wie bei den anderen Krankenkassen – die bislang bekannten Symbolnummern (SNR). Neu ist jedoch die Meningokokken-C-Impfung, die mit der neuen SNR 89708C abgerechnet wird.