Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Geänderte Formulare

27.06.2018

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband haben sich auf einige Neuerungen im Formularbereich verständigt. Einige davon sind bereits zum 1. Juli 2018 in Kraft getreten.

Muster 9: Das Formular zur Bescheinigung einer Frühgeburt oder Behinderung des Kindes wurde zum 1. Juli 2018 überarbeitet. Grund ist die Neuregelung des Mutterschutzgesetzes. Danach hat sich die Schutzfrist nach der Entbindung auf zwölf Wochen verlängert, wenn vor Ablauf von acht Wochen nach der Entbindung bei dem Kind eine Behinderung ärztlich festgestellt wird und die Frau die Verlängerung der Schutzfrist nach der Entbindung beantragt. Das Muster 9 wurde um die Beantragungsmöglichkeit erweitert und ist ab sofort zu verwenden. Alte Formulare verlieren ihre Gültigkeit.

Blankoformularbedruckung: Folgende Formulare mit Vorder- und Rückseite dürfen seit 1. Juli 2018 auch bei der Blankoformularbedruckung beidseitig bedruckt werden.

  • Muster 12: Verordnung häuslicher Krankenpflege
  • Muster 13: Heilmittelverordnung (Physikalische/Podologische Therapie)
  • Muster 14: Heilmittelverordnung (Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie)
  • Muster 15: Ohrenärztliche Verordnung einer Hörhilfe
  • Muster 18: Heilmittelverordnung (Ergotherapie/Ernährungstherapie)
  • Muster 56: Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport/Funktionstraining
  • Muster 63: Verordnung spezialisierter ambulanter Palliativversorgung

Muster 56 und 61: Mit dem Bundesteilhabegesetz wurde zum 1. Januar 2018 das SGB IX neu gefasst. Zum 1. Juli 2018 wurden auf Muster 56 (Verordnung von Rehabilitationssport/Funktionstraining) nun die Verweise auf die Rechtsgrundlagen angepasst.

In den Vordruckerläuterungen zu Muster 61 (Verordnung von medizinischer Rehabilitation) wird nun darauf verwiesen, dass der Vertragsarzt andere oder weitere Bedarfe an Leistungen zur Teilhabe benennen kann, wenn beim Versicherten Anhaltspunkte erkennbar sind. Für die geänderten Muster 56 und 61 wurde keine Stichtagsregelung vereinbart. Die bisherigen Muster dürfen weiter genutzt und aufgebraucht werden.

Muster 64 und 65: Zum 1. Oktober 2018 werden zwei neue Formulare eingeführt: das Verordnungsformular für medizinische Vorsorge für Mütter und Väter (Muster 64) sowie das Ärztliche Attest Kind (Muster 65). Durch das neue Muster 64 wird das Verordnungsverfahren für medizinische Vorsorge für Mütter und Väter vereinheitlicht. Das Formular wird in der Praxis vorgehalten und kann über die Praxisverwaltungssoftware oder per Blankoformularbedruckung ausgestellt werden.

Muster 4: Das Formular zur Verordnung von Krankenbeförderung (Muster 4) wurde unter dem Aspekt des Datenschutzes überarbeitet. So wird künftig auf Diagnoseangaben verzichtet. Zudem nimmt das neue Muster 4 Bezug auf die Pflegegrade und nicht mehr auf die alten Pflegestufen. Es ist ab dem 1. April 2019 zu verwenden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz