Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Folgerezept-Service mit Haftungsrisiko

26.07.2019

Service-Dienstleister für Folgerezepte haben in Nordrhein vermehrt Praxen kontaktiert. Diese Dienstleister bieten Patienten an, per Formular ein Folgerezept in den behandelnden Praxen im Namen des Patienten zu bestellen. Dies birgt für Praxen ein Haftungsrisiko.

Die Anbieter geben in der Praxis an, der Gesundheitszustand der Patienten „sei seit dem letzten Besuch unverändert“, und bitten dann die Praxis, im Namen des Patienten das Folgerezept mit einem angefügten Freiumschlag an den Dienstleister zu schicken. Dieser veranlasst dann bei einer Apotheke die Abgabe des Präparats.

Für Praxen ist dabei wichtig zu wissen, dass dieses Vorgehen Paragraph 8, Absatz 2 der Arzneimittel-Richtlinie betrifft. Dieser Paragraph besagt, dass eine Verordnung – von Ausnahmefällen abgesehen – nur zulässig ist, wenn sich der behandelnde Arzt von dem Zustand des Versicherten überzeugt hat oder wenn der Zustand aus der laufenden Behandlung bekannt ist.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz